Meldung

Jedes Ändern ist ein Anfang - Christusdorn von Franca Wenderoth

Sonntag, 12. März 2023, 04:37 Uhr
„Jedes Ändern ist ein Anfang.“ (H. Grönemeyer)

Eigentlich sollte hier etwas ganz anderes stehen. Eigentlich sollten Sie hier jetzt etwas zu Social Media und Kirche oder zur Fastenzeit lesen. Eigentlich.
Das ist heute mein erster Christusdorn, den ich schreiben darf. Sehr erfreut von der Anfrage im letzten Jahr, kamen mir schnell die Gedanken, welches Thema ist mir wichtig; und die Zweifel, kann ich das überhaupt? Ich entschied mich fürs Ausprobieren: Spontan fand ich ein erstes Thema, schrieb und verwarf es. An das Folgende ging ich geplanter heran, las nach, schrieb und verwarf es abermals. Versuch und Irrtum.
Kleine und große Dinge in unseren Leben schlagen fehl: eine Arbeit misslingt, berufliche Pläne zerschlagen sich oder Beziehungen zerbrechen. Das lässt uns zweifeln, Scheitern macht Angst, Misserfolg kann schmerzhaft sein und, gerade in unserer Leistungsgesellschaft, belasten.
„Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“ (2. Tim. 1, 7) Dieser Vers stärkt mich. Ich muss nicht bei dem Misserfolg verharren, sondern ich kann es noch einmal versuchen und einen anderen Weg gehen. Versuch und Irrtum als Lösungsansatz, anstatt aus Angst vor einem möglichen Scheitern, es nicht zu wagen. Dabei habe ich die Gewissheit, dass Gott unterschiedliche Wege mitgeht und, auch wenn ich mich verlaufe, dabeibleibt und mir die Chance für einen Neubeginn gibt, der wiederum eine bereichernde Erfahrung werden kann.

Franca Wenderoth, Kirchengemeinde Woffleben
zum Überblick
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.