Meldung

Erntedank in Urbach - Kirche mitten im Leben

Dienstag, 12.Oktober 2021, 07:34 Uhr
Erntedankgaben für die Nordhäuser Tafeln, Kollekte für Brot für die Welt, Holzbänke aus der Region, heimische Produkte, Spiele für die Kleinen, Zeit für Gemeinschaft bei den Großen in Urbach wird zum Erntedank an Viele gedacht. Und Viele waren auch im Einsatz, um zum Gelingen beizutragen. Kommt mit Gaben und Lobgesang, jubelt laut und sagt fröhlich Dank.“ Passender als in diesem bekannten Kirchenlied, könnte man das letzten Sonntag an der St.-Johannis-Kirche gefeierte Erntedankfest nicht beschreiben. Bei "herr"-lichstem Sonnenschein kommen über 100 Gäste zusammen. Für die am Vortag eingesammelt Gaben reicht der Platz am Altar schon nicht mehr aus. Und das ist gut, denn wie in jedem Jahr gehen die Erntegaben anschließend an die Nordhäuser Tafeln. Lobgesänge erklingen im Gottesdienst, unterstützt durch den Urbacher Projektchor. Unter Leitung von Kirstin Volkmann probt er verlässlich vor den kirchlichen Feiertagen. Besonders ans Herz gehen am Sonntag die beiden Erntedanklieder der Kinder der Kita Urbacher Spatzen. Da geht ein großer Dank der Kirchengemeinde an die Erzieherin Frau Ifkowitz.
„Der Mensch sieht was vor Augen ist, aber Gott sieht das Herz“, predigt Pfarrer Thomas Ahlhelm. Er erinnert die Gottesdienstbesucher an Regionen und Länder in denen nicht ausreichend geerntet werden kann, an Hilfsbedürftige aus nah und fern. Die später gesammelte Kollekte geht an "Brot für die Welt", eine Organisation die seit Jahrzehnten den Hunger und die Armut bekämpft.
Nach dem Gottesdienst trifft sich die Gemeinde vor der Kirche zum Austausch bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen. Die Kinderaugen leuchten heute um die Wette. Beim gemeinsamen Tauziehen, Büchsenwerfen und mittelalterlichen Spielen können sie sich austoben oder am großen Basteltisch zur Ruhe kommen. Liebevoll begleitet werden sie dabei von Frau Thelemann und Frau Heddergott.
Letztlich werden in Urbach jedoch nicht nur die schönen Stunden im Herzen mit nach Hause getragen. Dank der fleißigen Urbacher Frauen können beispielsweise Öle, Liköre, handgemachte Accessoires und Blumenkränze erworben werden. Der Erlös fließt in regional hergestellte Bänke die an der schönen St.-Johannis-Kirche zum Aus- und Durchatmen einladen werden. „St. Johannis mitten im Ort - mitten im Leben“, freut sich der Kirchenvorstand und sagt noch einmal allen Helferinnen und Helfern herzlich Dank.
zum Überblick
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.