Meldung

Weltgebetstag in der Goldenen Aue

Sonntag, 08.März 2020, 18:33 Uhr
Vorbereitung
  • Der Weltgebetstag wurde in diesem Jahr für die Goldenen Aue in der Südharzperle in Urbach veranstaltet, die der Förderverein Urbach dankenswerterweise zur Verfügung stellte.
  • Frau Schwarze stellte uns im Februar das Land Simbabwe in einem Seminar ausführlich vor.
  • Frau Kremzow übte mit uns vorab schon die schönen Lieder dieses Weltgebetstages und Corina Sänger organisierte alles.
  • Es gab eine Bastelrunde mit ihr im Pfarrhaus Urbach, wo auch die weiteren Aufgaben für die Weltgebetstagsgestaltung verteilt wurden.
  • Die Vorkonfirmanden dieses Jahres bereiteten ein Anspiel für den Verkündigungsteil vor.


Der Weltgebetstag
Die gute Vorbereitung zahlte sich aus, denn leider konnte Corina Sänger krankheitshalber nicht in Urbach dabei sein. Das tat ihr und uns sehr leid und das Aneinander-Denken ging hin und her.

Der Saal der Südharzperle war am Freitagabend gut gefüllt.
Die technischen Möglichkeiten dort sind auf dem neuesten Stand, so dass wir hervorragend mit den Materialien arbeiten konnten.

Frau Thelemann aus Urbach ließ sich von dem Thema zu schönen Afrika-Bildern inspirieren, die sie in kurzer Zeit für den Abend malte. Sie können diese Bilder im Anhang entdecken.

Die stimmungsvolle Dekoration und die vielfältigen Leckereien
nach afrikanischen Rezepten sollen uns nicht vergessen
lassen, wie groß die Nöte und Sorgen der Menschen in Simbabwe sind, auf die sie uns mit diesem Weltgebetstag aufmerksam machten.

Eine Heilungsgeschichte aus dem Johannesevangelium war das
hoffnungsvolle Motto für unser Beten für dies Land unter dem Thema: Steh auf, nimm deine Matte und geh.

Ich denke, für uns selber waren viele Impulse dabei, immer wieder neu anzufangen und vom Zuschauer zum Mitgestalter zu werden.

Dank
Alleine für die Vorbereitung dieses Abends haben sich so viele Menschen eingesetzt und mitgewirkt! Allen gebührt herzlicher und großer Dank. Aber der schönste Dank ist, daß dies ein wirklich gelungener Abend geworden ist. 278,- sind als Kollekte für Simbabwe gesammelt worden.

Und wir danken an dieser Stelle nochmals herzlich Corina Sänger, die die Vorbereitungen geleitet hat und die Verwandlung all ihrer Mühe in ein schönes Fest leider nur aus der Ferne begleiten konnte.

Pfarrer Thomas Ahlhelm
zum Überblick
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.