Montagsthesen aus Hoheneiche

Montag, 31.Juli 2017, 00:38 Uhr
8. Morgenstund hat Gold im Mund. Niemand schläft an diesem sonnigen Morgen länger als unbedingt nötig.
9. Mit einer „beweglichen Orgel“ erklang das Vaterunser zur Morgenandacht am Kreuz.
10. Dicht drängte sich das Volk am großen Zelt, um vor dem Theater die erste Druckstelle im Liederheft zu besetzen.
11. Man trifft sich in Zeltgruppen, um gemeinsam über Gottes Wort nachzudenken und auf Schatzsuche zu gehen.
12.Erstmalige Eröffnung des großen Handwerkermarktes. Am Start sind vierzehn interessante produktive Tätigkeiten.
13. Muskelkraft und Ausdauer sind bei den „Gelehmten“ gefragt. Mehr Sand als ihr Eigengewicht schleppten sie heran um wieder mal einen Lehmofen zu bauen.
14. Mit äußerster Sorgfalt brachten die „Schreiberweiber“ mit Federkiel und Tinte Zitate des Herrn Luther auf Papier.
15. Ein eigenes Siegel zum Zeichen edler Herkunft wurde bei den „Abgestempelten“ entworfen und hergestellt.
16. Ein reines Gewissen ist ein gutes Ruhekissen… und besonders gut ruht es sich auf kunstvoll gestickten Kissen – daran arbeiteten die „Stickstoffel“ mit höchster Konzentration.
17. Gemeinsame „Kurzweil“ in den einzelnen Zeltgruppen konnte man am frühen Abend erleben.
18. Man trifft sich zur Abendgebetszeit mit Taizé- Klängen zur Andacht.

Downloads:
Handwerkercamp HoheneicheHandwerkercamp HoheneicheHandwerkercamp Hoheneiche
Handwerkercamp HoheneicheHandwerkercamp HoheneicheHandwerkercamp Hoheneiche
Handwerkercamp HoheneicheHandwerkercamp HoheneicheHandwerkercamp Hoheneiche
Handwerkercamp HoheneicheHandwerkercamp HoheneicheHandwerkercamp Hoheneiche
Handwerkercamp HoheneicheHandwerkercamp HoheneicheHandwerkercamp Hoheneiche
Handwerkercamp HoheneicheHandwerkercamp HoheneicheHandwerkercamp Hoheneiche

zum Nachrichtenüberblick