Weniger als einhundert Tage bis zum Startschuss

Freitag, 17.März 2017, 12:04 Uhr
Flyer Wandermarathon
Weniger als hundert Tage, dann fällt der Startschuss zu einer der größten Veranstaltungen Nordthüringens 2017, dem Harzblick-Wandermarathon im Landkreis Nordhausen.
Für bis zu tausend Wanderbegeisterte geht es auf die drei Strecken Marathon (42,2 km), Halbmarathon (21,8 km) und Familienweg (8,1 km). Immer die Harzer Bergwelt vor Augen und die sanften, schönen Hügel des Harzer Vorlandes unter den Füßen, unterwegs zwischen Großwechsungen und dem Luftkurort Neustadt/Harz."Drei Wege - ein Ziel", das ist das Motto des ersten Harzblick-Wandermarathon. Bis zu 300 Ehrenamtliche bereiten sich derzeit darauf vor, um allen Teilnehmern ein wunderbares Willkommen und ein schönes Wandererlebnis zu ermöglichen. In großen Festzelten, am Start- und Zielort, stimmt ein mehrtägiges Kulturprogramm rund um den 25. Juni auf den großen Tag ein. Jung und Alt sind gleichermaßen eingeladen.

Ministerpräsident Bodo Ramelow, Christine Lieberknecht (Ministerpräsidentin i.R. und Vorsitzende des Thüringer Landesverbandes im Deutschen Wanderverein) sowie Oliver Junk (Vorsitzender Harzklub) ließen sich begeistern und übernahmen die Schirmherrschaft dieser Veranstaltung. Wer mit Blick auf seine Kondition noch zögert, sollte sich die Teilnahme an diesem Wanderereignis trotzdem nicht entgehen lassen.

Wandern ist nicht nur gesund für Leib und Seele, in der Gemeinschaft mit anderen lässt sich unterwegs auch immer viel Neues entdecken. Vier Verpflegungsstellen entlang des Weges, eine sehr gute Wegmarkierung und das Angebot medizinischer Betreuung an mehreren Orten bieten die einmalige Chance, im geschützten Rahmen seine Grenzen auszuprobieren. Ein Zeitlimit gibt es nicht, Pausen unterwegs sind nicht nur möglich, sondern geradezu erwünscht. Kindergärten und Schulen haben sich etwas einfallen lassen, damit die Rast noch schöner wird. Sie gestalten am Wegesrand bildhaft mehrere Lutherstationen zum Reformationsjubiläum. Bilder, die den Lebensweg von Martin Luther zeigen.

Und wer beim Wandern merkt, dass sie/er sich doch zu viel zugemutet hat, sucht sich einfach ein gemütliches Plätzchen und wartet. Denn sowohl motivierende Schlusswanderer, als auch ein Schlussfahrzeug ermöglichen die Mitnahme bis zum nächsten Dorf oder bis zum Zielort.

Die Tage um den 25.6. versprechen ein einzigartiges Erlebnis zu werden. Schon am Vorabend wird in Großwechsungen und Neustadt in den Festzelten in den Wandertag hineingetanzt. Und im Zielbereich in Neustadt/Harz erwartet alle Wanderer nicht nur eine Urkunde und ein reichhaltiges Angebot an leckeren Speisen, sondern auch ein schönes Kulturangebot. Von Spielen für Kinder und Jugendliche, die die Jugendkirche vorbereitet, bis hin zu musikalischer Unterhaltung im Festzelt klingt der Tag mit einem großen Marathonfest aus.
Der ganze Tag ist einem Spendenprojekt gewidmet.

Der Harzblick-Marathon, als non-profit-Veranstaltung, unterstützt das Hospiz Haus Geborgenheit in Neustadt/Harz.
Die Teilnahme am Familienwanderweg ist kostenfrei, für den Halbmarathon werden Teilnehmergebühren in Höhe von 15,00 , für den Marathon in Höhe von 19,00 erhoben. Damit werden die entstehenden Unkosten gedeckt und das Spendenprojekt unterstützt.

Anmeldungen sind jederzeit online möglich. Zur Vereinfachung können sich Vereine und Firmen auch mit einer Liste anmelden. Die Listenvordrucke können unter harzblick-wandermarathon@gmx.de problemlos angefordert werden. Anmeldungen nehmen auch die Kirchengemeinden entgegen, bei denen Listen ausliegen.
Anmeldeschluss ist voraussichtlich Mitte Mai. Sollte die Höchstteilnehmerzahl vorher erreicht werden, wird die Teilnehmerliste geschlossen. Eine Anmeldung zu Marathon oder Halbmarathon ist nach dem 15. Mai aus organisatorischen Gründen leider nicht mehr möglich.
Wer teilnehmen möchte, meldet sich für Marathon und Halbmarathon an unter www.harzblick-wandermarathon.de.

Für das Vorbereitungsteam
Jochen Lenz


zum Nachrichtenüberblick