Epiphanias-Gottesdienst & Ehrenamtsfest in Niedergebra

Sonntag, 07.Januar 2018, 14:24 Uhr
Weihrauch steht für den Epiphanias-Gottesdienst bereit
Alljährlich am Epiphaniastag (Dreikönigstag) treffen sich die Ehrenamtlichen des Pfarrbereichs Niedergebra zum gemeinsamen Gottesdienst mit anschließendem gemütlichem Beisammensein.
So auch in diesem Jahr. Nach längerer Zeit hat man sich wieder einmal in Niedergebra versammelt. Die frisch sanierte Kirche bietet viel Raum für schön gestaltete Gottesdienste.

Die Bläser saßen in großer Runde, die Flöten ihnen schräg gegenüber, ein Chor sang den Quempas vom 2. Weihnachtstag noch einmal verteilt im Raum und an der Orgel wechselten sich Pfarrer Bernhard Halver und Erika Herzel ab.

Das Thema des Gottesdienstes veranschaulichte ein vor dem Altar drapierter Holzschnitt, der vor der vorletzten Sanierung der Kirche noch an der Kanzel hing. Die Könige huldigen dem Christuskind.
Vor dem Holzschnitt standen die Gaben der Könige bereit - Gold, Weihrauch und Myrrhe. Wobei der Weihrauch eindrücklich zum Einsatz kam. Frisch entzündet verbreitete er seinen Wohlgeruch, der allerdings auch so manchen Huster hervorkitzelte.

Was hat es mit den Gaben auf sich und was mit der Rolle des Priesters zu jener Zeit? Diese Fragen beantwortete Pfarrer Halver der interessiert lauschenden Gemeinde. Ein Gottesdienst für alle Sinne mit viel Musik, Wohltuendem für den Geist, Köstlichem für die Nasen und einem die Gemeinschaft stärkenden Abendmahl in großer Runde.

Anschließend ging es in den Landgasthof im Dorf zum ausgesprochen leckeren gemeinsamen Essen, vielen guten Gesprächen, Weihnachtsliedersingen und einem kleinen Geschenk für die das ganze Jahr über aktiven Ehrenamtlichen.

Ein gelungener Abend, der allen die Gelegenheit zum Austausch bot und so manch neue Idee in lockerer Runde zutage brachte.

Regina Englert

Kerzen werden vor dem Gottesdienst entzündetDie Zahl der Kerzen zeigt die große Runde der EhrenamtlichenUnsere Bläser in großer Runde
Pfarrer Halver predigt anschaulich mit vielen mitgebrachten ZutatenQuempas-SingenDie zweite Hälfte des Chores
Die Flötengruppe des PfarrbereichsQuempas-SingenDer älteste Kelch des Pfarrbereichs steht für die Goldgabe der Könige
Nun wird der Weihrauch entzündetund mit viel Freude geschwenktUm sich dann in kleinen Duftwölkchen durch das Gotteshaus zu verteilen
Gar nicht so einfach - Andrea Patze ist hochkonzentriertErika Herzel an der OrgelNoch einmal unsere Bläser - unter ihnen der Sollstedter Vikar Florian Zobel
Epiphanias-GottesdienstIn großer Runde schmeckt es allen im Landgasthof in Niedergebra

zum Nachrichtenüberblick